FSV Admira 2016 e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga Dahme-Fläming, 6.ST (2015/2016)

FSV Admira 2016 e.V. II   Miersdorf/Zeuthen II
FSV Admira 2016 e.V. II 2 : 6 Miersdorf/Zeuthen II
(0 : 3)
2.Männer   ::   Kreisliga Dahme-Fläming   ::   6.ST   ::   04.10.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Stefan Sommerfeld, Marc-Kevin Scharlipp

Assists

Stefan Sommerfeld

Gelbe Karten

Stefan Sommerfeld, Hendrik Jaekel, Marco Neumann

Gelb-Rote Karten

Erik Piesker (56.Minute), Benjamin Herlemann (86.Minute)

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (13.min) - Miersdorf/Zeuthen II
0:2 (18.min) - Miersdorf/Zeuthen II
0:3 (25.min) - Miersdorf/Zeuthen II
1:3 (50.min) - Stefan Sommerfeld per Elfmeter
1:4 (62.min) - Miersdorf/Zeuthen II
1:5 (80.min) - Miersdorf/Zeuthen II
2:5 (86.min) - Marc-Kevin Scharlipp (Stefan Sommerfeld)
2:6 (90+2.min) - Miersdorf/Zeuthen II

Derbe Heimniederlage gegen Miersdorf/Zeuthen II

Die Zweite verliert ihr Heimspiel gegen Eintracht Miersdorf/Zeuthen II mit 6:2 und wird auf Platz 8 der Tabelle durchgereicht.

Das hatten wir uns anders vorgestellt, aber individuelle Fehler und ein Gegner der diese rigoros ausnutzte brachten uns im gestrigen Heimspiel gegen die Miersdorfer Reserve schnell auf die Verliererstrasse , am Ende stand eine empfindliche 6:2-Niederlage.
Das Spiel begann eigentlich nach Plan, bereits in der 4.Minute hatte Sommerfeld eine Doppelchance zur Führung, seinem Abschluss fehlte aber die Präzision. In der 12.Minute verwehrte uns der Schiri einen klaren Elfmeter nach Foul an Sommerfeld.
Nur eine Minute später verlor Kapitän Christian Schröder im Spielaufbau den Ball und die Gäste schalteten sofort um, die Eingabe von rechts nutzte Lindner zur Gästeführung.(13)
Das 2:0 (18.), fast eine Kopie vom 1:0. Diesmal sorgte Hendrik Jaekel für den Ballverlust und wieder ging es schnell, zu schnell für uns, Bernhardt hatte keine Mühe die Führung auszubauen.
Und es kam noch dicker, in der 25.Minute bauten die Gäste die Führung zum 0:3 aus, diesmal war Flaschmann in Nachsetzen erfolgreich. Das war dann auch der Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit zunächst eine besser agierende Admira-Mannschaft und als Sommerfeld per Strafstoß nach Foul an Scharlipp den Anschluss erzielte(50.) kam auf noch einmal Hoffnung auf. Aber spätestens nach der Ampel-Karte für Erik Piesker(56.) bekamen unsere Bemühungen den nächsten Dämpfer. Die Miersdorfer verlegten sich nur noch aufs kontern und bauten in der 62. und 80.Minute die Führung aus. Mark-Kevin Scharlipp konnte zwar nach schöner Einzelleistung verkürzen(86.) aber den Schlusspunkt setzte der Gegner zum Endstand von 6:2 (90+2).
Fazit:
Ein schwacher Admira-Auftritt, gegen einen Gegner, der nur auf unsere Fehler wartete und diese dann clever ausnutzte. Zwei gelb-rote Karten (E.Piesker, B.Herlemann) dezimieren unseren ohnehin nicht personell starken Kader beim nächsten Auswärtsspiel in Kloster Zinna am 18.10.2015. Die Schuld beim Schiedsrichter suchen ist der falsche Weg, zugegeben es gab schon einige „eigenartige“ Entscheidungen vom SK Dewitz, aber spielentscheidend waren diese nicht.

HW


Fotos vom Spiel


Zurück