FSV Admira 2016 e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Dahme-Fläming, 5.ST

FSV Admira   SV Rangsdorf 28
FSV Admira 1 : 2 SV Rangsdorf 28
(1 : 2)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Dahme-Fläming   ::   5.ST   ::   24.09.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Andreas Briesemeister

Gelbe Karten

Kevin Gerstenberg

Zuschauer

88

Torfolge

0:1 (5.min) - SV Rangsdorf 28 per Freistoss
0:2 (31.min) - SV Rangsdorf 28
1:2 (45.min) - Andreas Briesemeister per Elfmeter

Erste Saisonniederlage

Zum 5.  Spieltag der Kreisoberligasaison empfing unsere Erste den SV Rangsdorf 28.

Im Vergleich zur letzten Woche musste Coach Stefan Eggert auf 4 Positionen wechseln. Für Sven Rechenberg, Felix Krüger, Stephan Schaller und Marvin Preuß standen Dennis Thom, Tommi Voro, Patrick Piel und Andreas Briesemeister in der Startelf.

Die ersten 30 Minuten gehörten klar den Gästen aus Rangsdorf.  Unser Team kam oft einen Schritt zu spät, wie auch in der 5. Spielminute als ein Rangsdorfer etwa 25 Meter vor unserem Tor gefoult wurde. Den Freistoß konnte Lukas Walter präzise über die Mauer, in die linke untere Ecke zum 0:1 platzieren. In der 31. Minute ließ sich Yannick Becker als Innenverteidiger zu lange Zeit und der Rangsdorfer Tim Bassin konnte ihm den Ball vom Fuß spitzeln und alleine auf Dennis Thom zulaufen. Er nahm das Geschenk an und vollendete auf 0:2. Erst nach dem zweiten Gegentor wachte unsere Mannschaft auf. Kurz vor der Pause führten wir einen Freistoß an der Mittellinie schnell aus und über zwei Stationen landete der Ball bei Matthias Voro. Er machte zwei schnelle Schritte am Verteidiger vorbei und drang in den Sechzehner ein. Der rausstürmende Keeper grätsche ihn um und wir bekamen einen Elfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte Andreas Briesemeister sicher zum 1:2 Pausenstand.

Nach der Pause kam unser Team gut aus der Kabine. Ein Doppelpass zwischen Yannick Becker und Marcel Schröder und Ersterer konnte im Strafraum aus halbrechter Position abschließen. Den Schuss ins lange Eck konnte der Torwart der Rangsdorfer jedoch parieren. Unsere Erste machte nun mehr Druck, was den leidenschaftlich und manchmal über der Grenze des Erlaubten verteidigenden Gästen Räume zum Kontern gab. Nach einem langen Ball der Gäste kam Dennis Thom weit aus seinem Tor heraus und konnte den Ball vor dem Stürmer der Gäste erreichen. Sein Befreiungsschlag landete jedoch bei einem weiteren Rangsdorfer, welcher aus großer Distanz auf das verwaiste Tor schoss. Sein Flugball landete zum Glück für die Hausherren auf der Querlatte. Wenig später spielte Becker den Ball durch die Schnittstelle auf den startenden Stefan Sommerfeld, welcher anschließend von halbrechts alleine auf das Gästetor stürmen konnte. Sein Abschluss ging rechts am Pfosten vorbei und so blieb es bei der 1:2 Niederlage.

Nächsten Sonntag geht es für unsere Erste um 15:00 Uhr auswärts gegen den Ludwigsfelder FC II.


Zurück