FSV Admira 2016 e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Dahme-Fläming, 21.ST

FSV Admira   Ludwigsfelder FC II
FSV Admira 4 : 0 Ludwigsfelder FC II
(1 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Dahme-Fläming   ::   21.ST   ::   08.04.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Andreas Briesemeister, Tino Bretschneider, Leon Paschke, Steffen Ackert

Assists

Matthias Voro, Tino Bretschneider, Marcel Schröder

Gelbe Karten

Andreas Briesemeister, Kevin Gerstenberg, Stephan Schaller, Steffen Ackert

Zuschauer

65

Torfolge

1:0 (26.min) - Steffen Ackert per Weitschuss
2:0 (59.min) - Andreas Briesemeister (Marcel Schröder)
3:0 (79.min) - Tino Bretschneider (Matthias Voro)
4:0 (90.min) - Leon Paschke (Tino Bretschneider)

Sechster Sieg in Folge!

Am 21. Spieltag der Kreisoberligasaison empfing unsere Erste die zweite Vertretung des Ludwigsfelder FC. Das Hinspiel endete mit einem 3:1-Sieg für unseren FSV. 

Im Vergleich zum Sieg in Groß-Köris wechselte Coach Stefan Eggert auf einer Position. Patrick Piel ersetzte Marvin Preuß.

1. Halbzeit 

Die Gäste waren in den ersten Minuten die bessere Mannschaft und ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen. Einer starken Parade von Sven Rechenberg war es zu verdanken, dass unser Team nicht früh in Rückstand geriet.  
 
Nach der ersten Druckphase der Gäste erspielte sich auch unsere Mannschaft die erste Großchance. Matthias Voro wurde steil geschickt und lief von halblinks allein auf das Tor zu, doch der Ludwigsfelder Schlussmann konnte die Möglichkeit vereiteln. 
 
In der 26. Spielminute machte unsere Erste mit der zweiten Torchance den Führungstreffer. Steffen Ackert fing den Ball in der gegnerischen Hälfte ab, ging an seinem Gegenspieler vorbei und schaufelte die Kugel aus der zweiten Reihe sehenswert über den Torwart hinweg auf das Tor. Der Ball sprang von der Unterkante des Querbalkens hinter die Linie. Im Anschluss an den Treffer gab es einige Diskussionen. Die LFC-Spieler monierten, dass sie den Ball ins Seitenaus spielen wollten, da unser Stürmer Andreas Briesemeister nach einem Zweikampf liegen geblieben war. Im Vorfeld an diese Situation spielte aber auch unsere Mannschaft weiter ehe der LFC an den Ball kam und auch der Schiedsrichter griff nicht ein um das Spiel zu unterbrechen.
 
Nach dem Rückstand vergaben die Gäste nochmals eine hundertprozentige Möglichkeit. Ein Flankenball von der linken Seite erreichte einen Stürmer am langen Pfosten. Dieser legte quer in die Mitte, wo ein weiter LFC-Spieler völlig frei stand. Er schoss das Leder 5 Meter vor dem Kasten über die Latte.
 
Mit einer schmeichelhaften 1:0-Führung ging es somit in die Pause. 
 

2. Halbzeit 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren es wieder die Gäste, welche das Spiel bestimmten. Doch unsere Mannschaft stand sicher, ließ keine weiteren Großchancen zu und lauerte auf Umschaltsituationen.
 
Diese ergaben sich dann auch mehrmals in der Folgezeit.
Kapitän Marcel Schröder erorberte die Kugel und spielte sie in den Lauf von Andreas Briesemeister. "Briese" war vor dem herauseilenden Gästekeeper am Ball, ging an ihm vorbei und schob anschließend ins leere Tor ein. 
 
Kurz darauf hatte "Briese" eine weitere dicke Möglichkeit. Steffen Ackert ging die rechte Grundlinie entlang und flankte perfekt in die Mitte auf Andi, der seinen Schuss knapp am linken Pfosten vorbei setzte.
 
10 Minuten vor dem Ende eroberte Matthias Voro in der gegnerischen Hälfte das Leder. Frei vor dem Tor legte er uneigennützig quer für den eingewechselten Tino Bretschneider, der die 3:0-Führung markierte.
 
In der Nachspielzeit fiel dann noch das vierte Tor. Tino spielte einen weiten Ball auf den durschstartenden Leon Paschke. Der LFC-Schlussmann kam wie schon beim 2:0 zu spät, Leon konnte mit dem Ball am Fuß an ihm vorbei sprinten und in das verwaiste Tor einschieben. 
 
Direkt im Anschluss war Schluss und unsere Erste fuhr den bereits sechsten Sieg in Serie ein. 
 

Am kommenden Sonntag, den 15.04. geht es für unsere Erste gegen FC Viktoria Jüterbog. Anpfiff ist um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz Ragow.


Zurück