FSV Admira 2016 e.V.

--- K A N N - C U P 2 0 1 7 ---

Marcel Schulze, 09.01.2017



Am Samstagabend ging der  17. KANN-Cup gegen 21 Uhr nach rund 12 Stunden zu Ende.
Man kann ohne Übertreibung sagen, dass der Tag mit seinen 4 Turnieren ein voller Erfolg war.
Bis auf wenige Ausnahmen gingen die meisten Spieler und Fans, Verantwortliche und Helfer zufrieden nach Hause und kommen gerne wieder.
Vor allem unsere weitgereisten Teilnehmer im Feld, die ihr Turnier dominierten und als Sieger vom Platz gingen, sind auch im kommenden Jahr wieder gern gesehen sind.
Den Anfang machten  gegen 9 Uhr Admira III mit Blau-Weiß Dahlewitz III, SV Rangsdorf II, Wacker Motzen II und Blau-Weiß Schenkendorf II.
Schenkendorf, die natürlich nicht ganz so weit anreisen mussten, gewannen das Turnier der III. Männer mit 9 Punkten punktgleich vor Rangsdorf.
Motzen, Dahlewitz und Admira III belegten die Plätze 3, 4 und 5.
Das anschließende Turnier der II. Männer fand mit 2 Admira-Teams statt. Jung gegen alt. Zudem waren Union Bestensee II, Deutsch Wusterhausen und Blau-Weiß Greifswald II von der Partie.
Greifswald marschierte ungeschlagen durch das Turnier und gewann mit 10 Punkten vor den Youngstern von Admira II, die mit 9 Punkten den 2. Platz sicherten.
DWH, die Admira Oldies und Bestensee blieben weitestgehend glücklos und wurden mit 4 bzw. 3 Punkten Dritter, Vierter und Fünfter.
Gegen 15 Uhr durften dann die richtigen Oldies ran. Dem Ü35-Cup schloss sich auch Admiras Ü50 an.
Das gesamte Teilnehmerfeld, insgesamt 6 Teams, bestand somit aus Admira Ü35, der Ü50, Aufbau Eisleben, Wacker Motzen, BW Schenkendorf und DWH.
Auch hier zeigten die Gäste mit den meisten Kilometern in den Knochen, wie Fußball aussehen kann.
Eisleben gewann 4 von 5 Partien und blieb ohne Niederlage. Dies machte Rang 1 mit starken 13 Punkten.
Admira Ü35, als heißer Kandidat auf den Titel gehandelt, wurde direkt dahinter 2. mit 10 Punkten und blieb somit vor den Gästen aus Motzen, Schenkendorf, Deutsch Wusterhausen sowie unserer Ü50, die sich gegen „die Frischlinge“ gut präsentierten und 2 Punkte ergattern konnte.
Zu guter Letzt stand das Turnier von Admira I auf dem Plan.
Wieder waren die Schenkendorfer am Start, die beim KANN-Cup 2017 mit insgesamt 3 Teams teilgenommen haben.
Außerdem der MSV Zossen, Waltersdorf 09 II und die Berliner von Blau-Weiß Berolina Mitte II.
Bero  blieb als einziges Team an diesem Tage punktverlustfrei, schoss dabei 16:2 Tore und gewann vergleichsweise deutlich vor Schenkendorf (9 Punkte). Admira belegte Platz 3 vor Zossen und Waltersdorf.

Schönen Dank an alle, die sich wochenlang um die Organisation gekümmert haben und die fleißigen Helfer, die teilweise mehr als 14 Stunden vor Ort waren, um für ein tolles Catering zu sorgen, den Einlass managten, sich um die Anlage und Ansagen kümmerten und am Ende auch noch bis zum Schluss für eine besenreine Mehrzweckhalle sorgten.
Danke auch allen Teams und Fans, die sich sehr fair verhalten haben und für die gute Stimmung auf dem Parkett sowie den Rängen verantwortlich gewesen sind.
Nicht zu vergessen, unsere Schiedsrichter - Danke! Ohne euch geht's einfach nicht. 

Wir freuen uns bereits auf das kommende Jahr, wenn es in der 18. Ausgabe des KANN-Cups wieder um Titel, Träume und Tränen geht - und hoffen sehr, dass wir uns wiedersehen.

--- K A N N - C U P 2 0 1 7 ---

Zurück